• 0651 41503
  • wvt@wvttrier.de
  • 0651 41503
  • wvt@wvttrier.de

Wissenschaftlicher Verlag Trier

Der unabhängige Wissenschaftsverlag für Forschung und Lehre.

Als unabhängiges Forum der Wissenschaft veröffentlicht der Wissenschaftliche Verlag Trier jedes Jahr in zahlreichen Monographien, Sammelbänden und Artikeln Forschungsergebnisse aus den Geisteswissenschaften, von Anglistik und Amerikanistik bis zu Germanistik und Romanistik, von der Altphilologie bis zu den African Studies und Australian Studies, von der Didaktik bis zur Kulturwissenschaft, von der Medienwissenschaft bis zur Sprach- und Übersetzungswissenschaft.


Grundlagen der Neueren deutschen Literaturwissenschaft
The Anglophone Novel in the Twenty-First Century
England: Von den Anfängen bis zum Beginn des viktorianischen Zeitalters
Mothers and Daughters. Gender and Genre in Shakespeareʼs Plays

+++ aktuell +++

Jetzt erschienen: Rolf Breuer, "England: Geschichte, Gesellschaft, Kultur. Von den Anfängen bis zum Beginn des viktorianischen Zeitalters".

+++ aktuell +++

Jetzt erschienen: Alexander Quack, "Antinapoleonische Heldenphantasien. Zur lyrischen Imagination charismatischer Größe im frühen 19. Jahrhundert (1806–1815)" (Schriftenreihe Literaturwissenschaft, Bd. 101).

+++ aktuell +++

Unser Autor Stefan Neumann in der Sendung hr2-Kultur, "Am Sonntagmorgen", zum 100. Geburtstag von Loriot.

+++ Vorschau +++

Demnächst: Literatur im Unterricht 1/2024, Themenheft "Künstliche Intelligenz. Verhandlungen in der Gegenwartsliteratur und Perspektiven für das literarische Lernen", mit Beiträgen von u.a. Gabriela Scherer, Ursula Klingenböck, Steffen Gailberger und Lucas Alt.

+++ Vorschau +++

Demnächst: Svenja Hermes, "'Es kommt immer auf die Aufgabe an.' Eine aspektorientierte, quantitative Explorationsstudie zu Deutschschulbüchern der Sekundarstufen I und II" (KOLA - Koblenz-Landauer Studien zu Geistes-, Kultur- und Bildungswissenschaften, Bd. 37)

Neuerscheinungen

Aus der Altertumswissenschaft

Antike Naturwissenschaft in orientalischem Gewand
Interkulturalität in der Antike. Von Kelten, Römern, Griechen, Etruskern und Germanen

Aus der Anglistik/Amerikanistik

“Says Shakespeare, who just now is much in fashion”. Shakespeare in the Theatre of Byron
The Mexico Diary: Winold Reiss between Vogue Mexico and Harlem Renaissance. An Illustrated Trilingual Edition

Aus der Didaktik

Media Meets Diversity @ School
Was gibt es da noch zu lachen?

Aus der Germanistik

Antinapoleonische Heldenphantasien
Grundlagen der Neueren deutschen Literaturwissenschaft

Aus der Geschichtswissenschaft

Friedrich Kapp: Beobachter und Mitgestalter im 19. Jahrhundert. Eine kulturgeschichtliche Betrachtung der soziologischen und politischen Entwicklung Deutschlands aus der Perspektive eines Bildungsbürgers
Nikolaus von Kues

Aus der Kulturwissenschaft

Rethinking Cultural Learning. Cosmopolitan Perspectives on Language Education
Fachdidaktik als Kulturwissenschaft

Aus der Medienwissenschaft

Loriot und die Hochkomik
Das textfreie Bilderbuch als Gegenstand literar-ästhetischer Lernprozesse

Entdecken Sie Ihr Fachgebiet

Wissenschaftlicher Verlag Trier • Der unabhängige Wissenschaftsverlag für Forschung und Lehre.