• 0651 41503
  • wvt@wvttrier.de
  • 0651 41503
  • wvt@wvttrier.de

From Postmodernism to Neorealism

32,00 €
inkl. MwSt., zzgl. Versand

Beschreibung


Alexander Weber

From Postmodernism to Neorealism. Ästhetische Illusion und Identitätskonstruktion in den Romanen von Russell Banks

ISBN 978-3-88476-666-8, ISBN 3-88476-666-X, 348 S., kt., € 32,00 (2004)

(SALS - Studies in Anglophone Literatures, Bd. 21)


Im amerikanischen Roman kommt es seit den 1980ern zu einer deutlichen Wiederbelebung realistischer Darstellungsformen: Der von Sprachspiel und Experiment geprägte Postmodernismus weicht einer zunehmend mimetisch orientierten Erzählkunst, die kulturelle Diskurse für breite Rezipientenschichten zugänglich verhandelt. Mit Russell Banks widmet sich diese Studie einem bislang weithin übersehenen Vorreiter dieser literaturhistorischen Tendenzen. Anhand eingehender Analysen seiner neun Romane wird Banks’ stetige Entwicklung vom experimentellen Postmodernisten zum sozial- und kulturkritischen Neorealisten nachvollzogen. Banks’ Romane hinterfragen auf subtile und engagierte Weise relevante Aspekte der Klassenzugehörigkeit, der Ethnizität und der Geschlechterverhältnisse aus der Sicht der Marginalisierten und Benachteiligten im US-spezifischen und globalen Umfeld und machen den Autor somit zu einem der bedeutendsten amerikanischen Erzähler der Gegenwart.


Pressestimme

"From postmodernist to neorealist aesthetics, this books meticulously examines each of Banks's novels for its specific engagement with issues of aesthetic illusion and identity formation. Banks's literally coming to terms with his private life and into his own as a neorealist writer of aesthetic illusions eventually leads him away from the narrow interrogation and denial of personal identity in his deconstructivist, experimental work, and towards the larger perspective of Cultural Studies which reconstruct personal as cultural identity."

Julia Breitbach, Amerikastudien / American Studies 51.3 (2006)