Henriette von Holleuffer; Adi Wimmer (eds.)

Australien

Realität - Klischee - Vision

 


Die Reihe KOALAS thematisiert und dokumentiert den Wandel europäischer Australien-Perspektiven vom populären Klischee zur wissenschaftlich fundierten Kenntnis. Sie wird getragen von der Gesellschaft für Australienstudien e.V., der interdisziplinären wissenschaftlichen Organisation, die es sich zur Aufgabe gemacht hat, Australienstudien in den deutschsprachigen Ländern auf breiter Basis zu fördern und ihre Entwicklung in Forschung und Lehre zum allgemeinen Nutzen voranzutreiben. Der Tagungsband der 12. Konferenz der Gesellschaft für Australienstudien im Jahr 2010 in Klagenfurt (Österreich) greift im Titel das Tagungsthema auf und beleuchtet in neun Beiträgen mit sehr unterschiedlicher Fokussierung diverse relevante Problemfelder. Er umfasst provokante Beiträge über grundsätzlich neue Diskursformen zur australischen Kultur (“Australian Literary Images of Man from a ‘Species-Centred’ Perspective” und “Post-Mabo Literature: New Discourses in Australian Fiction“), dazu Artikel naturwissenschaftlich-demographischer Art (“Populate and Perish? Folgen eines hohen Bevölkerungswachstums in Australien”) sowie zur Geschichte der Fremdwahrnehmung des australischen Kontinents durch deutsche oder österreichische Forscher des 19. Jahrhunderts. Ein Beitrag beleuchtet christliche Einflüsse auf die zeitgenössische indigene Kunst, ein anderer die Rolle des populären “talk-back radio” auf die Akzeptanz australischer Multikulturalität, ein weiterer die visionären Gesellschaftsentwürfe der “Nervous Nineties”. Alle Beiträge möchten Anregungen für weiterführende Diskussionen über die Diversität dieses faszinierenden Erdteils liefern. 

This volume is a collection of nine papers in English and German given at the twelfth Conference of the Association for Australian Studies at Klagenfurt in October 2010. Its title Realities – Stereotypes – Visions hints at the great variety of topics that were introduced. There are contributions of a general and intensely thought-provoking type, contributions that shed new light on how German or Austrian scientists perceived Australia in the 19th century, and a contribution challenging the vision that Australia can accept further immigration without suffering severe ecological and economic disadvantage. Two papers deal with a specific feature of an Australian film adaptation and the (negative) influence of the Australian popular media. Not surprisingly and continuing a tradition of the series KOALAS, the volume also includes a paper with an entirely new focus on Aboriginal art, more precisely on Christian influences on that art. A final paper offers a discussion of the variegated visions of Australian social utopians of the “Nervous Nineties.” All contributions are intended to stimulate further discussion.


ISBN 978-3-86821-407-9, 172 S., kt., € 27,50 (2012)


Bestellen / order? Click here.